Schlagwörter

,

Manvagat-StauseeWir fahren heute zum Manavgat-Stausee, der zur Strom- und Trinkwassergewinnung genutzt wird.

Die Strecke führt um den schönen Stausee herum. Heute ist das Wetter schwül, was das Radfahren sehr anstrengend macht. Es geht meistens Asphaltstraßen bergauf. Tausende Grillen zirpen Stakkato. Wir schwitzen viel Körpersalz aus.

Den Mittagstisch nehmen wir in einer Außen-Gastronomie ein. Zwei freundliche Frauen backen frische Göleme, einfache Fladen mit Petersilie, Schafskäse oder anderen Zutaten. So simpel wie die Taverne aufgebaut ist, so traditionell sind auch die Gerichte.Manavgat-Wasserfall Nach Mittagessen und einer Erfrischung im kalten Fluss fühle ich mich wie im Paradies.

Am Nachmittag fahren wir noch bis zum Manavgat-Wasserfall. Der ist nicht hoch, aber sehr breit. Das eiskalte Wasser des Manavgat-Stroms wird teilweise in den Panoramabereich umgeleitet, damit man gemütlich bei einem Bier abkühlen kann.

Heute ist der letzte Fahrradtag. In den kommenden zwei Tagen finden Stadtbesichtigungen statt.

Advertisements