An den Häusern ist der Griechische Einfluss erkennbarUnsere Tour führt nach Mustafa Pasa. Der Ort wurde von den Griechen mit dem Namen Sinassos gegründet.

Am Vormittag fahren wir zu einer Felswand, in der vor Jahrhunderten Taubenschläge in elf Etagen herausgeschlagen wurden. Diese Taubenschläge werden heute noch benutzt. Ihr Eigentümer hat uns vorhin glücklicherweise bemerkt und kommt mit seiner Frau angefahren. Er bietet uns die einmalige Gelegenheit, die Taubenhöhlen zu erklimmen und ihren Zweck und Aufbau zu erklären. Während des Erkletterns einiger Etagen mit einer einfachen Leiter kommt Abenteuergefühl auf.

Als Anerkennung kaufen wir bei seinem angekarrten Stand vor Ort gepresste Orangensäfte und Tee.

Besonders viel Spass macht uns heute mittag die Fahrt durch einen schmalen Fluss, dessen Bett wir längs fahren.

Nach der Fahrradtour besuchen wir die unterirdische Stadt in Derenkuyu. Man kann sie etwa bis 50 Meter unter der Erde betreten, wobei sie noch tiefer reicht. Gürcan berichtet viel über ihre Erbauer und die ausgeklügelten Verteidigungsmethoden ihrer Bewohner.

Verschlussscheibe in der unterirdischen Stadt

Advertisements